Der Weg zum Erfolg mit Permanent Make Up

 

Es gibt viele Wege zum Erfolg, doch nicht immer sind es die kürzesten und die voller Verlockung, die man rückblickend gehen musste, um das zu erreichen, was man bei uns Erfolg nennt. Und der Erfolg soll auch bleiben, was mindestens genauso schwierig ist.

Ich glaube einen Zielgedanken sollte es geben, der einem eine Leitlinie gibt, bevor wir ins Thema eintauchen: „ Nur wer an sich glaubt, seinen Weg oder seine Konzeption gradlinig verfolgt, seinen Faden nicht verliert, logisch denkt, demütig ist und bodenständig bleibt, ist charakterlich auf dem richtigen Weg. Wenn das gepaart ist mit Talent, dem unbändigen Willen alles zu erlernen und sein Bestes zu geben, dazu perfekt arbeitet, sich kontinuierlich weiterbildet und neue Ansätze schafft, kann gar nichts schiefgehen.“

Aber machen wir uns nichts vor, es ist schon schwierig, sein Konzept zu finden.  Zu groß sind die Versprechungen und Angebote im Ausbildungsdschungel. Jeder ist der Beste. Nein es müssen 10 Tage sein oder nein Ausbildungsmodule oder der berühmte ein- oder zweitägige Kurs, in dem man nur ½ Modell arbeiten kann, denn es sind ja meistens keine Einzelausbildungen.

Will ich Erfolg haben, fängt es schon bei der richtigen Ausbildung an. Um die zu finden, sollte man alle Anbieter mit ein beziehen, die sich auch auf Messen präsentieren, denn dort kann man durch Zuschauen schon einiges auch unterschiedliches erkennen. Informieren Sie sich über die Big Points der Ausbildung und bedenken Sie, dass Gesetze wie Deutsche Tätowiermittelverordnung und die Hygieneverordnung für alle Anbieter gleich gilt und kein Verkaufsargument ist. Das künstlerische Gedankengut und die Fähigkeiten sollten im Visier sein und die Farblehre ist der Big Point. Vermeiden Sie das Zahlen von Lehrgeld und bereiten Sie strategisch Ihre Entscheidung vor. Denken Sie logisch und artistisch.

Lassen Sie sich einen Behandlungsgang erklären und auch anhand der Verbrauchsmaterialien durch kalkulieren. Pigmentieren heißt korrigieren und Farbwechsel während der Behandlung oftmals nicht vermeidbar. Permanent Make-up Geräte sollten genügend Kraft auf die möglichst sehr spitze Nadelspitze bringen, damit die Haut leicht zu öffnen ist und nicht aufgerissen wird. Denken Sie daran, dass die Auswahl schon der richtige oder falsche Weg sein kann. Überprüfen Sie Ihre Zielvorstellung. Was würden Sie als Permanent Make-up Behandlungskundin erwarten und stellen Sie das im Einklang mit den Produkten und der ausgesuchten Ausbildungsstätte.

Nach der Ausbildung müssen Sie immer am Ball bleiben. Wollen Sie Ihre Karriere vorantreiben, sollten Sie sich wenn möglich auf Permanent Make-up spezialisieren und es nicht nebenbei machen. Setzen Sie sich sinnvoll in Szene, werben Sie mit Ihrem Können, beraten Sie fachmännisch und bedenken Sie in Ihrer Kalkulation, dass Permanent Make-up immer eine auftragsbezogene Dienstleistung ist.  

„Das Geheimnis wahrer Vollendung ist das Wissen und das Können.“

Das ist unser Ziel auf dem Weg zum Erfolg - gemischt mit einer gehörigen Portion Selbstkritik. Wenn Sie merken, daß die  Ausführung Ihrer Dienstleistung nicht leicht von der Hand abgeht, überprüfen Sie sich und Ihr Arbeitsmaterial. Es gibt auf dem Berufsweg immer jemandem, der in der Lage ist, durch sein Wissen und Können, Sie auf ein höheres Level zu bringen. Weiterbildung in Form von Tagesseminaren oder Eliteseminaren allerdings in individueller Form, d.h. ein Schüler : ein Ausbildungsleiter, Klasse statt Masse, wäre die Maßnahme, vorausgesetzt, das Seminar wird auf Ihre Person ausgerichtet und stellt Ihre Schwachpunkte ab. Fachseminare gibt es für alle Belange, in denen Sie auch in der Lage sind unter fachlicher Aufsicht und Anleitung andere Geräte auszuprobieren. Oftmals, wenn man an sich gezweifelt hatte, findet man doch heraus, dass die Hardware nicht stimmte. Und so sollten Sie nach den Weiterbildungen meisterlich pigmentieren und den Spaß ausleben. Seien Sie bereit für neue Techniken und natürlicheres Pigmentieren. Verlieren Sie nicht den Anschluss. Achten Sie auf die Genauigkeit, seien Sie detailversessen bis zur Perfektion.

Nirgends in einer kosmetischen Behandlung sehen Sie sofort das Ergebnis wie nach dem Pigmentieren. Hatte ihr Kunde vorher wenig Augenbrauen und das auch unterschiedlich, zaubern Sie nun perfekte Augenbrauen mit natürlicher Häärchenzeichnung – ein Traum! Der Kunde dankt und empfiehlt Sie weiter.

Sehen Sie Permanent Make-up mit andern Augen, leben Sie es vor. Seien Sie anders als andere. Permanent Make-up ist schon lange nicht mehr die verpönte Behandlung oder das Fallen ins Farbtöpfchen, wir setzen Trends. Versetzen wir uns in unsere Kunden und beraten sie. Ändern, was nicht gefällt und passt. Optimieren wir das Outfit. Wir unterstützen das Image, geben dem Gesicht das I-Tüpfelchen und gleichen natürliche Ungerechtigkeiten aus. Verbreiten Sie Sicherheit und besprechen alles mit Ihren Kunden. Richtige Aufklärung und vertragliche Vereinbarung mit Dokumentation für beide Seiten sorgt für Vertrauen und Sicherheit. Geben Sie verbindliche Auskünfte und kalkulieren Sie gut. Auftragsarbeiten sind unterschiedlich intensiv und sollten entsprechend angeboten werden.

Stellen Sie sich breit auf. Pigmentieren ist für jeden wünschenswert und erschwinglich. Durch Ihr Können und Wissen ist es leicht typengerecht zu pigmentieren, mal betont, mal dezent ja fast lasierend.. Und mit der richtigen Geschäftspolitik nehmen Sie sich auch aus der Haltbarkeitsgarantie und haben rundum zufriedene Kunden, die Sie immer wieder weiter empfehlen. Wer sagt, dass Männer nicht zur Zielgruppe gehören oder dass Sie nicht auch paramedizinische Pigmentierungen anbieten können. Mit dem richtigen Anspruch steht Ihnen die Tür weit offen.

Und haben Sie es geschafft, Ihr Ziel zu erreichen, pflegen Sie Ihren Status, ändern Sie nichts an Ihrer Einstellung und Ihrem Geschäftsverhalten. Bleiben Sie so wie Sie sind und sich selbst treu, dann wird Ihr persönlicher Erfolg anhaltend sein.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.